Sonntag, 6. Mai 2012

Stop Racial Profiling!

"'Bundespolizei! Von Ihnen hätten wir gerne den Pass gesehen! Sprechen Sie deutsch?Do you have identification?' Es rüttelt an meinem Sitzplatz. Aus dem Schlaf und Kontext gerissene Fetzen wollen sich nicht erklären lassen. Wer sind diese Männer? Sind wir schon in Berlin? Und warum sprechen sie jetzt englisch? "
(Philipp Khabo Köpsell http://jamesknopf.blogspot.de/2012/03/trayvon-martin-und-die-herren-von-der.html )


Für viele Schwarze ist es Alltag: Ausweiskontrollen.
Denn man könnte ja illegal hier sein. 
Man könnte ja kriminell sein.
Am Besten wahrscheinlich man wäre gar nicht da ?!

Wir sind es satt. Diese Kontrollen aufgrund unserer Hautfarbe.
Genauso dachte ein junger Student, der nach einer Kontrolle Anzeige erstattete.
Doch seine Klage wurde zurückgewiesen. (Lese in der Frankfurter Rundschau)
Das heißt, das Verfahren, dass sich Racial Profiling nennt wird als völlig in Ordnung dargestellt.

Das kann nicht sein.
Deswegen haben verschiedenen Vereine diese Petition verfasst.

Wir sind gegen Racial Profiling!




Du auch?
Dann unterzeichne. Wir brauchen 10 000 Stimmen.
Teile unsere Aktion auch mit deinen Freunden!

Sammel Unterschriften (nur auf der Unterschriftenliste, die unter der online Petition steht!)

Helfe mit!


Erfahre mehr zum Thema:

ISD e.V. Black Community Blog
Verwaltungsgericht Koblenz:

http://www.n-tv.de/ratgeber/Gericht-erlaubt-Racial-Profiling-article5877246.html

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/a-824066.html

http://www.mjv.rlp.de/icc/justiz/nav/613/broker.jsp?uMen=613ee68a-b59c-11d4-a73a-0050045687ab&uCon=8f40ae69-1515-6317-84b1-f84077fe9e30&uTem=aaaaaaaa-aaaa-aaaa-aaaa-000000000042


Keine Kommentare:

Kommentar posten